Der letzte Donnerstag war für viele der große Tag der Einschulung. Schon Wochen vorher wurde eine riesige Schultüte gebastelt und mit Naschereien, nützlichen Schulsachen und anderem Krimskrams bestückt. Und, wenn möglich, gab es noch dazu eine wunderschöne Torte, die man zusammen mit den Verwandten verspeisen konnte. Und solch eine Einschulungstorte durfte ich für das Enkelkind unserer Nachbarn backen. Natürlich passend im Schultüten-Look

Die Einschulungstorte Mit Dekoration auf einem silbernen Tablett

Die Bestandteile der Einschulungstorte

Neben dem Aussehen gibt es noch etwas Besonderes an dieser Torte; sie ist vor allem für Nussallergiker geeignet. Und das ist gar nicht mal so einfach. Ist euch schon mal aufgefallen, auf wie vielen Lebensmitteln der Warnhinweis „Kann Spuren von Nüssen enthalten“ geschrieben steht? Selbst auf Lebensmitteln, bei denen man grundsätzlich keine Nüsse vermutet, wie beispielsweise Fondant.

Also musste ich den Fondant selbst herstellen. Dabei habe ich mich für das, wie ich finde, einfache Rezept für Marshmallow Fondant von amerikanisch-kochen.de entschieden. Ich habe dieselbe Menge an Puderzucker und Marshmallows verwendet. Da ich aber drei verschiedene Farben brauchte, habe ich die Gesamtmenge in drei unterschiedlich große Portionen aufgeteilt:

  • grüner Fondant:
    • 500g Puderzucker
    • 225g Marshmallows
    • grüne Lebensmittelfarbe
  • rosafarbener Fondant:
    • 411g Puderzucker
    • 185g Marshmallows
    • rote Lebensmittelfarbe
  • weißer Fondant:
    • 89g Puderzucker
    • 40g Marshmallows

Und wenn der Fondant erstmal vorbereitet ist, fehlt nur noch der Kuchen selbst und eine leckere Buttercreme bzw. Ganache. Ich habe mich für einen simplen Rührkuchen mit Zitronengeschmack und einer Marshmallow-Buttercreme entschieden. Diese Buttercreme besteht aus gleichen Anteilen Marshmallow Fluff und Butter. Richtig simpel und deshalb genau das Richtige für mich, denn ich habe immer so meine Problemchen mit Buttercreme.

Nun hab ich aber genug um den heißen Brei Kuchen geredet, jetzt kommen wir zur Herstellung der Einschulungstorte.

Schritt für Schritt Anleitung

Fertiggebackener Zitronenkuchen mit Längenangaben und Markierungen zum Schneiden der TorteDer Kuchen muss in einem verstellbaren Backrahmen (33,5cm x 22cm) gebacken werden. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, markiert ihr euch die Mitte (von der kürzeren Seite ausgehend). Dann schneidet ihr von oben diagonal zur Mitte hin, und zwar von beiden Seiten, sodass ihr ein gleichschenkliges Dreieck bekommt. Das Dreieck beschmiert ihr mit der Buttercreme und platziert die abgeschnittenen Stücke darauf. Dann schneidet ihr die Teile, die überlappen, und rundet die Ecken und Kanten nach Belieben ab.

 

Die mit Buttercreme ummantelte EinschulungstorteJetzt müsst ihr den ganzen Kuchen mit der Buttercreme einschmieren und für ein zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Ihr braucht nicht verzweifeln, wenn euch das nicht so gelingt, die erste Schicht ist meist eh um die Krümel zu befestigen. Danach tragt ihr die zweite Schicht auf. Nun müsst ihr darauf achten, dass alles schön glatt ist, damit man nachher keine Unebenheiten auf dem Fondant sieht.

 

Einschulungstorte die bereits mit dem grünen Fondant bedeckt istAls nächstes rollt ihr einen breiten Streifen des grünen Fondants aus und legt diesen relativ mittig auf den Kuchen und glättet eventuelle Beulen mit einem Smoother. Den überschüssigen Fondant könnt ihr mit einem Messer entfernen.

 

 

Die Spitze der Einschulungstorte mit dem selbstgemachten gepunkteten FondantAls Nächstes rollt ihr ein kleines Stück rosafarbenen Fondant aus. Danach formt ihr kleine Kügelchen aus dem weißen Fondant und verteilt diese auf den rosa Fondant. Abschließend rollt ihr diesen Fondant nochmal aus und schon habt ihr einen gepunkteten Fondant.  Für den Kuchen braucht ihr ein kleines Stück für die Spitze und ein größeres Stück für den Kopfteil. Bei der Spitze muss der überschüssige Fondant wieder abgeschnitten werden, und bei dem Kopfteil könnt ihr den Überschuss raffen.

 

Einschulungstorte, die komplett mit Fondant eingedeckt ist. Außerdem sieht man am Kopfteil die Raffung und die Kordeln zum Verdecken der SchönheitsfehlerUm die unsauberen Übergänge zwischen dem rosa und dem grünen Fondant zu kaschieren, könnt ihr eine zweifarbige Kordel basteln, die ihr dann über die Naht legt. Dafür müsst ihr lediglich dünne Schnüre drehen und ‚flechten‘.

Zum Schluss könnt ihr aus dem weißen Fondant noch eine Schleife basteln, oder ein kleines Namensschild, das ihr dann mit rosa Perlen bestückt.

 

Ist doch gar nicht so schwierig, oder?

Die Einschulungstorte Mit Dekoration auf einem silbernen Tablett. Andere Perspektive

In diesem Sinne,

Traut euch und beglückt eure Kleinsten demnächst mit so einer Torte.