Wer hat Lust auf Kaffee mit Schuss? Ahh…ich merke schon, wie ein paar Leser freudestrahlend das Händchen heben. Wenn ihr jetzt jedoch heißen Kaffee erwartet, muss ich euch enttäuschen. Den gibt es heute nicht. Ist ja auch viel zu warm dafür. Dafür gibt es etwas viel besseres: Baileys Mousse Törtchen und die kommen in handlichen, essbaren Schälchen aus Mürbeteig.

Drei Baileys Mousse Törtchen

Blattgrün und Kaffeebohnen

Diese Schmankerl in exakt dieser Form sind eher aus einer Not heraus für die Hochzeitsgesellschaft entstanden. Das Brautpaar wollte irgendwas mit Sahne, Kaffee und Alkohol. Alles in einem einzigen Törtchen versteht sich. Aber da ich keine Dessertringe hatte, und auch die Konsistenz der Creme beim ersten Versuch zu Wünschen übrig ließ, mussten kleine Schälchen her.  Da ich es bevorzuge, alles essen zu können, wurden diese Schälchen dann eben aus Mürbeteig gebacken.

Baileys Mousse Törtchen

Das war ne Friemelei. Habe ich mir doch in den Kopf gesetzt, die Schälchen in Form einer Blume zu gestalten. Die Idee an sich ist auch gar nicht mal so schlecht, vorausgesetzt, man hat den entsprechenden Keksausstecher dafür. Den hatte ich natürlich nicht, also musste ich auf eine selbstgebastelte Schablone zurückgreifen.

Ein Baileys Mousse Törtchen

Aber genug davon. Die Baileys Mousse Törtchen sollen euch schließlich nicht abschrecken. Nur eine Sache noch! Das Original stammt übrigens von Lemon Tree Dwelling, da ich aber Kaffee statt Schoki haben wollte, habe ich es ein klitzekleines bisschen verändert:

Rezept drucken
Baileys Mousse Törtchen
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit mind. 6 1/2 Stunden
Portionen
Törtchen
Zutaten
Für die Mürbeteigschälchen
Für die Baileys Mousse
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit mind. 6 1/2 Stunden
Portionen
Törtchen
Zutaten
Für die Mürbeteigschälchen
Für die Baileys Mousse
Anleitungen
  1. Benutze Knethaken (oder Hände) um Mehl, Zucker, Butter, Kakaopulver und Ei zu einem homogenen Klumpen zu formen. In Frischhaltefolie gewickelt muss der Teig für 30 Minuten in den Kühlschrank.
  2. Den gut gekühlten Teig ausrollen und mit einem Keksausstecher in Form einer Blume den Teig ausstechen. Die Muffinmulden einfetten, den ausgestochenen Teig darin mittig platzieren und dann für 15 Minuten bei 150°C backen.
  3. Die Keksschälchen komplett auskühlen lassen und bis zum nächsten Tag bzw. bis zum Befüllen in einer Blechdose aufbewahren (So werden die Kekse nicht latschig).
  4. Die Gelatine 5 minuten im eiskalten Wasser einweichen, auswringen und mit dem heißen Wasser begießen. Das Ganze beiseite stellen und auskühlen lassen.
  5. Zucker und Espressopulver in einer separaten Schüssel vermischen, die Schlagsahne dazugeben und so lange schlagen bis diese steif geworden ist.
  6. Schrittweise die Gelatine, den Vanilleextrakt und den Baileys hinzufügen und weiter rühren, bis eine homogene, cremige Masse entstanden ist. Die Creme für mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank stellen (über Nacht ist sogar noch besser).
  7. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kleine Häufchen in die Keksschalen spritzen.
Dieses Rezept teilen
 

Wenn euch das mit dem Keksteig zu viel Fummelei ist, könnt ihr auch einfach runde Ausstecher (oder ähnliches) verwenden. Oder ihr verzichtet einfach ganz auf die essbaren Schälchen und löffelt die Mousse direkt aus dem Topf.

Baileys Mousse Törtchen

In diesem Sinne,

Hoch die Tassen… ähm….Törtchen

Drei Baileys Mousse Törtchen

Ach….halt….Falls ihr wissen wollt, welche Leckereien bei der Hochzeit noch so auf dem Dessert-Tisch gelandet sind, schaut doch einfach mal auf diesen Seiten vorbei: