Die kunterbunten Früchtetorteletts – Ein ReBAKE der kunterbunten Früchtetarte

Ich möchte euch ein Déjà-vu in Miniaturform vorstellen. Ich habe meine damalige kunterbunte Früchtetarte neu interpretiert und herausgekommen sind die kunterbunten Früchtetorteletts. Sie sind eine etwas leichtere Variante, mit mehr Vielfalt an Früchten und mit viel mehr Farben.

Vier kleine, kunterbunte Früchtetorteletts

Aber wofür das Ganze? Ganz einfach! Marc von „Bake to the roots“ hat passend zu seinem Blog-Geburtstag (einen herzlichen Glückwunsch nachträglich dazu ;)) zu dem Blogevent RECREATE eingeladen. Und ruft alle motivierten Food-Blogger auf, ihre verstaubten Rezeptleichen ihrer Bloganfänge hervorzukramen, erneut zu backen und zu fotografieren, um die Veränderungen ihrer Blogger-Karriere festzuhalten. Ein echt genialer Einfall. Da musste ich einfach etwas zu beisteuern.

Zugegeben auf meinem ersten Rezept hat sich vielleicht gerade mal eine hauchdünne Staubschicht gelegt. Ich blogge ja auch erst seit gut einem halben Jahr. Aber die ein oder andere kleine Veränderung ist trotzdem erkennbar: Ich nehme mir etwas mehr Zeit für die Fotos. Manchmal mache ich mir sogar noch vor dem Backen eine Skizze für das spätere Foto. Und ich traue mich immer mehr Dekoration zu verwenden.

Vier kunterbunte Früchtetorteletts auf einem Tablett

drei der kunterbunten Früchtetorteletts

So! Ich denke das reicht erstmal mit meiner Selbstoffenbarung. Schließlich warten die kunterbunten Früchtetorteletts darauf, gebührend vorgestellt zu werden:

Rezept drucken
Kunterbunte Früchtetorteletts
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Stück
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Stück
Anleitungen
  1. Benutze Knethaken (oder Hände) um Mehl, Zucker, Butter und Ei zu einem homogenen Klumpen zu formen. In Frischhaltefolie gewickelt muss der Teig für 30 Minuten in den Kühlschrank.
  2. Den gut gekühlten Teig ausrollen und mit einem Keksausstecher Teig in Form einer Blume ausstechen. Ein Muffinblech umdrehen, die Muldenausstülpungen mit Butter einreiben und den ausgestochenen Teig auf den Ausstülpungen verteilen.
  3. Schiebt das Blech nun für 15 Minuten in den auf 150°C vorgeheizten Backofen. Und lasst die Tortenböden nach dem Backen auskühlen
  4. Für die Creme, Ricotta und Joghurt kurz vermischen, mit Ahornsirup und Orangensaft abschmecken und in die Tortenböden füllen. Die Früchte waschen und gleichmäßig auf den Törtchen verteilen
  5. Die Basilikumblätter mit Wasser (ersatzweise auch mit kurz aufgeschlagenem Eiweiß) benetzen, danach in den Zucker tauchen um damit die Törtchen zu dekorieren
Dieses Rezept teilen
 

An dem damaligen Rezept hat sich nicht allzu viel verändert (würde ich mal stumpf behaupten). Ich habe lediglich den Mürbeteig in kleinere blumenähnliche Törtchen umgewandelt, habe die Sahne der „Leichtigkeit“ halber durch Joghurt ersetzt. Und mit einer leicht veränderten Auswahl an Früchten, werden die kunterbunten Früchtetorteletts endlich ihrem Namen gerecht.

Dekoration und die kunterbunten Früchtetorteletts

In diesem Sinne,

Euch allen ein farbenfrohes Geschmackserlebnis.

Einer der kunterbunten Früchtetorteletts

4 Kommentare

  1. Hallo Dominique,
    schön, dass Du dabei bist! Finde die Weiterentwicklung von der großen Tarte zu den kleinen Happen super! Eine tolle Abwandlung deines Rezepts! 🙂

    LG, Marc

  2. Liebe Dominique,
    Die Tartelettes sehen echt lecker aus!
    Ein tolles Rezept 🙂
    Liebe Grüße Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2019 Domi's Bake Farm

Theme von Anders NorénHoch ↑