Ich muss mir mal kurz einen Überblick verschaffen. Ich habe vanillige Olaf Cakepops und Anna Cookie Pops, die nach Schokolade schmecken. Also fehlen nur noch Elsa Cakepops mit Erdbeergeschmack. Dann ist das derzeit beliebteste Disney-Trio komplett und die Kinder können auf der Geburtstagsparty zwischen den drei gängigsten Geschmacksrichtungen wählen.

Sweet Table zum Thema Eiskönigin

Da gibt es nur ein Problem: Die fruchtigen Cakepops wollen mir nie so recht gelingen. Entweder man fügt ganz zaghaft ein paar Löffelchen Erdbeersoße bzw. Erdbeermarmelade hinzu, die im Nachhinein geschmacklich völlig untergehen. Oder man übertreibt es und klatscht wagemutig eine ganze Flasche bzw. ein ganzes Glas davon in den Teig. Dann hat man zwar den gewünschten Geschmack, doch der Teig ist dann viel zu klebrig.

Ganz viele Elsa Cakepops

Und, für ein bisschen mehr Realität auf dem Blog, letzteres ist leider auch bei dem Teig für die Elsa Cakepops passiert. Was nun? Wegschmeißen und alle Zutaten dafür neu kaufen? Neee, nicht bei mir. Das kann man noch retten. Und so musste ich auf die gute alte Kühltruhe zurückgreifen. Elsa ist immerhin die Eiskönigin.

Elsa Cakepops

Wie man sieht, das Frosten wirkt wahre Wunder

Traut ihr euch trotz meiner mehr oder weniger katastrophalen Story an die Elsa Cakepops? Dann habe ich hier das Rezept für euch:

Rezept drucken
Elsa Cakepops mit Erdbeer-Geschmack
Vorbereitung 20 Minuten
Wartezeit mind. 75 Minuten
Portionen
Cakepops
Zutaten
Für den Teig:
Für die Deko:
Vorbereitung 20 Minuten
Wartezeit mind. 75 Minuten
Portionen
Cakepops
Zutaten
Für den Teig:
Für die Deko:
Anleitungen
  1. Die Butter schaumig schlagen. Nach und nach die Erdbeersoße bzw. Marmelade hinzufügen und alles gut vermischen. Anschließend die Kuchenkrümel unterheben.
  2. Aus der festen, knetfähigen Masse kleine Berge formen und für eine Stunde im Kühlschrank lagern.
  3. Die Candy Melts in einem Wasserbad schmelzen (alternativ die weiße Schokolade schmelzen, mit einem Tropfen blauer Lebensmittelfarbe vermischen und gegebenenfalls mit Kokosfett strecken)
  4. Schaschlik-Spieße mit dem stumpfen Ende in die Schokolade tunken und von oben in die Cakepops stecken. Dadurch hält der Cakepop besser am Stiel. Das Ganze wandert für 10-15 Minuten in den Kühlschrank.
  5. Eine Schüssel mit hellblauem Kristallzucker vorbereiten und die Schokolade nochmal kurz im Wasserbad erwärmen. Die Cakepops in die Schokolade tunken und darauf achten, dass alles mit Schokolade bedeckt ist. Wenn die Schokolade nicht mehr tropft, den Cakepop im hellblauen Zucker wälzen bzw. damit bestreuen
  6. Die Cakepops bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern.
Rezept Hinweise

Ein paar Anmerkungen habe ich noch zur Zubereitung:

  1. Wenn die Kuchenmasse durch die Erdbeersoße zu klebrig ist, stellt den Teig für 20 Minuten in den Gefrierschrank. Formt dann aus der festen Masse die Berge und stellt diese für 2-3 Stunden in den Gefrierschrank. Danach könnt ihr die restlichen Schritte in einem Durchgang machen.
  2. Ich habe mit Absicht die stumpfen Enden in die Cakepops gesteckt, da ich nicht wollte, dass sich die Kinder beim Mümmeln verletzen. Die spitzen Enden habe ich mit einer Zange abgeflacht.
  3. Denn hellblauen Zucker müsst ihr nicht kaufen, den könnt ihr ganz einfach mit Lebensmittelfarbe, Zucker, Wasser und einigen Küchenhelfern selbst herstellen. Wie das genau funktioniert, könnt ihr euch in dem Video von Nicole's Zuckerwerk ansehen.
  4. Wenn ihr die Cakepops im Zucker wälzen wollt, könnt ihr dies natürlich direkt in der Schüssel mit dem Zucker machen. Aber wenn die Schokolade doch noch tropft, könnten unansehnliche Klumpen im Zucker entstehen. Deshalb legt euch Backpapier oder Alufolie zurecht, haltet den Cakepop direkt darüber und während ihr den Cakepop langsam dreht, könnt ihr den Zucker darüber streuen.

 

Dieses Rezept teilen
 

Jetzt fehlt euch nur noch eine klitzekleine Kleinigkeit, um die Erdbeer Cakepops in Elsa Cakepops zu verwandeln. Ihr braucht noch diese Schablone. Einfach Ausdrucken und Ausschneiden.

Elsa Cakepops

In diesem Sinne,

Zieht eure Handschuhe aus und friert die Cakepops ein.