Für den Fall, dass ihr einen Limettenbaum im Garten habt, der gerade Früchte trägt, ihr noch Zitrusfrüchte von eurer letzten Cocktailparty übrig habt, oder ihr schlicht und ergreifend Bock auf etwas Erfrischendes mit Limetten habt, dann habe ich ein tolles Rezept für euch. Nein, die Rede ist nicht von Limonade, sondern von diesen kleinen Limetten-Käseküchlein. Keine Sorge, in Sachen Erfrischung stehen diese Küchlein der Limonade in nichts nach.

Limetten_Käseküchlein von oben

Drei Limetten-Käseküchlein

Diese  Limetten-Käseküchlein sind die kleinen Verwandten des berühmten Key Lime Pies aus Amerika. Ich habe das gute Stück in Großformat schon einmal gebacken, aber das ist gefühlt etliche Jahre her. Und ich weiß gar nicht mehr, wie es überhaupt dazu kam. War es vielleicht aus einer Laune heraus, weil mich die Bilder im Internet förmlich angelacht haben? Oder wares der sehnliche Wunsch meiner besten Freundin, die zu dem Zeitpunkt frisch aus Amerika eingeflogen ist?

Limetten-Käseküchlein auf einem Baumstumpf

Nahaufnahme Limetten-Käseküchlein

Naja, der Grund ist eigentlich egal! Der Aufwand hat sich jedenfalls gelohnt. Der Kuchen bzw. auch die kleineren Versionen sind richtig erfrischend. Das Originalrezept für die kleinen Limetten Käseküchlein aka Key Lime Pies stammt von Sally’s Baking Addiction (Mir gefällt hierbei, dass die Mengenangaben nicht nur in Cups, sondern zusätzlich auch in Gramm und so angegeben sind). Ihr Rezept habe ich ein wenig an meine Wünsche angepasst:

Rezept drucken
Erfrischende Limetten-Käseküchlein
Vorbereitung 10-15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit mind. 3 Stunden
Portionen
Törtchen
Zutaten
Vorbereitung 10-15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit mind. 3 Stunden
Portionen
Törtchen
Zutaten
Anleitungen
  1. Kekse mit dem Blitzhacker oder per Hand zerbröseln. Die Butter in einem Topf schmelzen und zu den Keksen geben und gut vermischen.
  2. Ein Muffinbackblech mit Papierförmchen befüllen und die Keksemasse gleichmäßig darin verteilen und platt drücken. Den Keksboden bei 150 °C (Umluft) für 5 Minuten vorbacken.
  3. Den Frischkäse cremig schlagen und mit dem Eigelb vermischen. Danach die Limetten auspressen und zusammen mit der Kondensmilch zur Frischkäsecreme hinzufügen und alles gut verrühren (Tipp: Ich gieße den Limettensaft gerne in die leere Verpackung der Kondensmilch und schüttel diese, um möglichst den Rest der Kondensmilch aus der Dose zu bekommen)
  4. Die Creme gleichmäßig auf die Keksböden verteilen (ca. 2 Esslöffel pro Mulde) und für weitere 15 Minuten bei 150°C backen. Die Törtchen nach dem Backen im Muffinblech auskühlen lassen und dann für mind. 3 Stunden (oder besser noch über Nacht) in den Kühlschrank stellen.
  5. Vor dem Verzehr, Sahne steif schlagen, in einem Spritzbeutel mit beliebiger Spritztülle füllen, und die Törtchen damit verzieren. Wer möchte kann noch geriebene Limettenschale darüber streuen.
Dieses Rezept teilen
 

Pssst! Wenn ihr die Törtchen über Nacht im Kühlschrank versteckt, ist der Erfrischungseffekt gleich doppelt so stark. Das mit dem Verstecken ist übrigens ernst gemeint, ansonsten werdet ihr am nächsten Tag keine mehr vorfinden.

Limetten-Käseküchlein

Limetten-Käseküchlein von oben

In diesem Sinne,

Wenn das Leben euch Limetten schenkt, macht Limetten-Käseküchlein daraus!

drei Limetten-Käseküchlein