Erstmal vorab: Entschuldigung für die lange Auszeit. Aber Uni und Arbeit beanspruchen doch ziemlich viel meiner Zeit und Nerven. Dennoch will ich euch nicht meinen neuen Plan vorenthalten: Ich möchte meine Ernährung aus gesundheitlichen Gründen komplett auf den Kopf stellen. Einen ausführlichen Beitrag dazu findet ihr auch bald auf meinem Blog. Vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen von euch.

Nun aber zum Wesentlichen. Diese Ernährungsumstellung beinhaltet unter anderem den Verzicht auf raffinierten Zucker und Milchprodukte. Also genau das Gegenteil, was ihr sonst auf meiner Seite finden könnt. Da ich, als selbsternannte Naschkatze, jedoch nicht auf die ein oder andere Nascherei verzichten kann, bin ich im Moment am Experimentieren. Einige meiner Experimente waren weder auf der geschmacklichen noch auf der fotografischen Ebene erwähnenswert! Vielleicht sollte ich an dieser Stelle einen großen Dank an meine Familie, Freunde und Nachbarn ausrichten, die mir mehr oder weniger freiwillig ihre Geschmacksknospen zur Verfügung gestellt haben. Dank ihnen kann ich euch nun mein fotogenes Schoko-Bananenbrot mit Walnüssen vorstellen.

Schoko-Bananenbrot mit Walnüssen

Ein Stück Schoko-Bananenbrit mit Walnüssen

Was macht dieses Bananenbrot nun zu einer gesünderen Variante? Hmmm…mal überlegen… es enthält Dinkel-Vollkornmehl – das Komplettpaket an wertvollen Nährstoffen. Es ist beispielsweise reich an Ballaststoffen. Ein Grund, wieso man von dem Schoko-Bananenbrot nach ein bis zwei kleinen Stücken schon papp satt ist.

Schoki, Walnüsse und Bananenbrot

Dann verstecken sich darin Tigger-Bananen. Genau, endlich finden dieses super reife Obst , um das so manch einer, mich eingeschlossen, einen großen Bogen macht, eine neue Bestimmung. Sie verleihen dieser Nascherei nämlich die gewisse Süße, und man brauch nur noch geringfügig Zucker ergänzen.

Außerdem sind da noch Walnüsse mit ihren herzgesunden Fettsäuren und pflanzliche Milch drin, die das Bananenbrot zu einem Hit für Veganer und Menschen mit Laktoseintoleranz machen.

Nun habe ich euch aber lang genug auf die Folter gespannt. Hier habt ihr das Rezept für ein gesundes Schoko-Bananenbrot mit Walnüssen:

Rezept drucken
Schoko-Bananenbrot
Vorbereitung 10-15 Minuten
Kochzeit 30-40 Minuten
Portionen
ganzes "Brot"
Zutaten
Vorbereitung 10-15 Minuten
Kochzeit 30-40 Minuten
Portionen
ganzes "Brot"
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen und eine Kastenform mit Backpapier auslegen oder mit Fett einpinseln
  2. Das Mehl mit dem Natron und dem Backpulver in einer Schüssel vermengen.
  3. Die Mandelmilch mit dem Kakaopulver, Essig, und flüssigen Kokosöl vermischen (am besten in einem Shaker).
  4. Die Bananen schälen und in einer separaten Schüssel mit einer Gabel zermatschen und mit der Schoko-Mandelmilch zu einem dicken Brei vermischen. Je nach Geschmack kann nun ein wenig Agavendicksaft hinzugegeben werden.
  5. Diesen Brei in die Schüssel mit dem Mehl geben und mit einem Handrührgerät zu einem Teig verkneten.
  6. Die Walnüsse grob hacken und ohne Zugabe von Fett in einer Pfanne anrösten. Ab und zu umrühren. Die gerösteten Nüsse anschließend unter den Teig heben.
  7. Den Teig in die vorbereitete Kastenform geben. Je nach Wunsch kann das Bananenbrot nun noch mit Walnüssen oder einer Banane dekoriert werden. Anschließend den Teig für 30-40 Minuten backen.
Dieses Rezept teilen
 

Schoko-Bananenbrot für ein gesundes Frühstück

Jetzt, wo ihr euch das Rezept durchgelesen habt, könnt ihr euch vorstellen, dass es schmeckt? Probiert es aus und lasst es mich wissen.

gesundes Schoko-Bananenbrot

In diesem Sinne,

The….lieber The…, lieber The…lieber Theeeeeeeooo…bitte mach mir ein Bananenbrot!