Aufgepasst ihr Süßfrühstücker, Quarkverfeinerer und Marmeladenliebhaber,  jetzt kommt die Geschmacksexplosion in Form einer Johannisbeer-Bananen Marmelade. Ich nenne das Prachtexemplar „Das Wunder von Johannisbeer’n“, denn der ein oder andere Testesser (mich inbegriffen) wundert sich, dass, wenn er/sie beherzt in das mit roter Marmelade bestrichene Brot hineinbeißt,  von Banane überrascht wird.

Johannisbeer-Bananen Marmelade

Und dabei fing alles mit einer harmlosen Schüssel Johannisbeeren an. Diese eine Schüssel, der klägliche Rest meiner sonntäglichen Backexzesse, wollte ich nicht verkommen lassen. Also habe ich das World Wide Web um Hilfe gebeten. Und da war sie…die ultimative Lösung…eine Johannisbeer Marmelade! Da aber Johannisbeeren bekanntlich etwas säuerlich sind und ich die Süße des Gelierzuckers gekonnt ignoriert habe,  entschied ich mich für Bananen als natürliches Süßungsmittel. Zack, steht vor euch ein Glas knallroter Johannisbeer-Bananen Marmelade.

Ein offenes Glas Johannisbeer-Bananen Marmelade mit Quark und Baguette

Herrlich, die Marmelade lacht einen so an, dass ich am liebsten den ganzen Tag frühstücken würde. Aber erstmal gibt es das Rezept und dann das Vergnügen:

Rezept drucken
Johannisbeer-Bananen Marmelade
Vorbereitung 10-15 Minuten
Kochzeit 4-8 Minuten
Portionen
Glas
Zutaten
Vorbereitung 10-15 Minuten
Kochzeit 4-8 Minuten
Portionen
Glas
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Johannisbeeren waschen und von den Rispen entfernen.
  2. Die Bananen schälen und in Stücke geschnitten mit den Johannisbeeren in eine Schüssel oder direkt in den Topf geben.
  3. Die Früchte pürieren und durch ein Sieb geben, um die Kerne zu entfernen.
  4. Den Brei zum Kochen bringen, den Gelierzucker 4 Minuten lang unter ständigem Rühren brodelnd kochen. (Tipp: die 1:1 Geliervariante ist sehr süß, daher empfehle ich denen, die es nicht so süß lieben, einen anderen Gelierzucker zu verwenden.)
  5. Die Masse in ein Einmachglas füllen, fest verschließen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen.
  6. Jetzt müsst ihr nur noch warten, dass das Glas abkühlt ist und schon könnt ihr die Marmelade genießen.
Dieses Rezept teilen
 

Seht ihr? Das Rezept ist sooooo einfach. Das Einzige, was Zeit und Nerven bei diesem Rezept kostet, ist die Warterei, dass das Glas abkühlt und man endlich Naschen darf. Und wenn ihr das erstmal überstanden habt, kann die Schlemmerei beginnen.

Baguette mit Johannisbeer-Bananen Marmelade

Quark mit Johannisbeer-Bananen Marmelade und Basilikum-Deko

In diesem Sinne,

Beginnt den Start in den Tag mit diesem Wunder.