Am 31. Oktober ist Halloween. Zwar wird es in Deutschland nicht so exzessiv gefeiert wie vielleich in Amerika, aber es schadet nicht für die nächste Grusel Motto-Party vorbereitet zu sein. Aus diesem Grund möchte ich euch den Oktober über (neben anderen Leckereien) gruselig kreative Cakepops vorstellen.  Und damit ihr nicht gleich vor Angst Entzücktheit vom Stuhl fallt, starten wir mit diesen Kürbis Cakepops.

Vier Kürbis Cakpops. Zwei als Kürbislaternen und zwei voll mit Süßigkeiten. Im Hintergrund steht der geschnitzte Kürbis und im Vordergrund liegt ein Glas mit Kürbiskuchen-Gewürz

Der Kürbis ist schließlich DER Inbegriff von Halloween. Entweder er steht ausgehöhlt und mit einem fies leuchtenden Grinsen vor der Haustür, oder er wird in Form einer Suppe, Kuchen oder als Getränk verspeist. Und genau diese zwei Komponenten sind in diesen Cakepop vereint: Die Kürbis Cakepops sehen wie (mit Süßigkeiten gefüllte) Kürbislaternen aus und bestehen aus feinsten Kuchenkrümeln vermengt mit dem feinsten Kürbis-Gewürz Frosting. Glücklicherweise musste ich das Kürbiskuchengewürz nicht extra aus Amerika importieren, sondern konnte mir dank dem Kürbiskuchengewürz Rezept von Katha kocht meine eigene Portion mischen.

Ein kleines Glas mit Kürbiskuchen-Gewürz

Die restlichen Zutaten sowie eine „Bastelanleitung“ für Kürbis Cakepops bekommt ihr jetzt:

Rezept drucken
Kürbis Cakepops
Vorbereitung 40 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Wartezeit 2 Stunden
Portionen
Cakepops
Zutaten
Vorbereitung 40 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Wartezeit 2 Stunden
Portionen
Cakepops
Zutaten
Anleitungen
  1. Frischkäse und Butter mischen bis eine homogene Masse entstanden ist.
  2. Den Puderzucker hinein sieben und kräftig umrühren.
  3. Danach das Kürbispüree und die Gewürze hinzugeben und nochmals umrühren.
  4. Die Kuchenkrümel hineingeben und alles miteinander vermengen bis daraus eine klebrige und gut formbare Teigmasse entstanden ist.
  5. Den Teig in Kugeln formen, diese leicht platt drücken und an den Seiten kleine Furchen mit einem Zahnstocher hineindrücken. Die Kugeln anschließend für eine Stunde in den Kühlschrank stellen
  6. einen Stück der Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und mit rot und gelb (bzw. mit Orange einfärben) bis es die gewünschte Kürbisfarbe hat. Die Cakepop-Stiele ca.1cm tief eintunken und mittig in die Kugeln stecken. Das ganze nochmals für 30 Minuten im Kühlschrank aufbewahren.
  7. Nun den Rest der Schokolade schmelzen und einfärben.
  8. Für die mit Süßigkeiten gefüllten Kürbis Cakepops: Die Cakepops in die Schokolade tunken, ganz mit Schokolade umhüllen und mit dem Stiel nach oben auf Backpapier oder Alufolie abstellen. Abwarten bis die Schokolade getrocknet ist (gegebenenfalls nochmals in den Kühlschrank stellen) und einen Kleks der Schokolade auf die platte Cakepop-Seite geben und in Zucker-Konfetti (oder ähnlichem) tunken. Erneut warten, dass die Schokolade antrocknet und aus schwarzem Fondant das Gesicht und bei Bedarf einen Henkel basteln und an den Cakepops anbringen.
  9. Für die Kürbisgesichter bzw. -laternen: Die Cakepops in die Schokolade tunken, ganz mit Schokolade umhüllen, in einen Cakepop-Ständer, Styropor oder Glas stellen und warten bis die Schokolade gehärtet ist. Mit schwarzem Fondant Gesichter (Augen und Mund) und mit grünem Fondant den Strunk und ein paar kleine Ranken modellieren, und die Cakepops damit verzieren.
Rezept Hinweise

Wenn ihr noch Krümel übrig habt, könnt ihr diese auch einfrieren und für die nächsten Cakepops verwenden.

Dieses Rezept teilen
 

Die geschnitzte Kürbislaterne ist übrigens ein Brauch aus Irland. der Ire Jack Oldfield wurde nach seinem Tod weder im Himmel noch in der Hölle aufgenommen und musste in der Dunkelheit umherwandern. Der Teufel hatte Mitleid und gab Jack ein Stück glühende Kohle direkt aus dem Höllenfeuer, um ihm in der Dunkelheit Licht zu spenden. Dieses Stück Kohle legte Jack in eine Rübe (oder Kürbis), die er als Wegzehrung bei sich hatte. Seit jeher soll die leuchtende Fratze böse Geister und sogar den Teufel fernhalten.

Zwei Kürbis Cakepops, die aussehen als ob sie mit Süßigkeiten gefüllt sind

Zwei Kürbis Cakepops mit Gesichtern

Ich weiß zwar nicht, ob die Kürbis Cakepops böse Geister vertreiben können, aber zumindest den kleinen Heißhunger auf etwas Süßes haben sie im Griff.

In diesem Sinne,

Nimmt euch schnell etwas Süßes, sonst gibt’s Saures

Ein gruselig leuchtender Kürbiskopf