Wenn ich aus dem Fenster starre, diesen tristen Himmel sehe und das Plitsch Platsch der Regentropfen höre, dann würde ich am liebsten im nächsten Flieger Richtung Süden sitzen. Ich würde meine Zehen im heißen Sandstrand vergraben und würde darauf warten, dass sich die Wellen an meinen nackten Beinen brechen. Wie ein Reptil würde ich Sonne tanken, um genug Energie für die bevorstehenden Abenteuer zu sammeln. Da ich so schnell jedoch nicht davonfliege, muss ich mich vorerst meinen Tagträumen hingeben. Und um meiner Fantasie und dem Sommerfeeling ein wenig auf die Sprünge zu helfen, habe ich mir eine Mango-Kokos Torte als Unterstützung geholt gemacht.

Mago-Kokos Torte von oben

MangoKokos Torte von der Seite

Jeder Löffel dieser cremigen Torte gleicht einem Urlaub unter Palmen. Die weiße Kokoscreme ist das Glas Pina Colada (selbstverständlich mit einem Cocktailschirmchen dekoriert), das ich auf der Strandliege genüsslich schlürfe. Die leicht säuerliche Mango, gewürfelt und zu leckerem Mango Curd verarbeitet, ist die kühle Meeresbrise, die zwischendurch für Abkühlung sorgt. Und ein Biss in den knackigen Keksboden (den könnte ich glatt so verputzen) hört sich an wie der Sand, der unter meinen nackten Füßen knirscht.

Mango-Kokos Torte mit tropfendem Mango Curd

Ein Glas mit selbstgemachtem Mango Curd und eine frische Mango

Lecker! Die Mango-Kokos Torte ist ein wahrlich exotisches Träumchen, dass ich nur allzu gerne mit euch teile:

Rezept drucken
Mango-Kokos Torte mit Mango Curd
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit ca. 10 Minuten
Wartezeit 1 1/2 Stunden
Portionen
Stücke
Zutaten
Für das Mango Curd:
Für den Keksboden:
Für die Kokoscreme:
Vorbereitung 25 Minuten
Kochzeit ca. 10 Minuten
Wartezeit 1 1/2 Stunden
Portionen
Stücke
Zutaten
Für das Mango Curd:
Für den Keksboden:
Für die Kokoscreme:
Anleitungen
  1. Die Mango aus der Dose abgießen und den Saft aufbewahren. 60 ml vom Saft mit 60 ml Wasser vermischen und in einem Kochtopf leicht erhitzen.
  2. Die Mango pürieren und mit der Speisestärke mit einem Schneebesen unterrühren. Das Mus sprudelnd aufkochen. Topf von der Herdplatte nehmen und anschließend die Butter unterrühren. Die Masse abkühlen lassen, in ein kleines Einmachgläschen füllen, und vorerst in den Kühlschrank stellen.
  3. Die Butter für den Keksboden in einem Kochtopf schmelzen. Die Kekse mit einem Blitzhacker (oder verstaut in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz) zerkrümeln und mit der flüssigen Butter vermischen.
  4. Einen Tortenring oder eine Springform mit Backpapier auslegen und die Keksemasse auf dem Backpapier verteilen bis dieses nicht mehr sichtbar ist. Anschließend die Masse etwas fest drücken und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
  5. Für die Kokoscreme, Frischkäse, Joghurt und Puderzucker miteinander vermengen. Danach Kokosflocken und Kokosmilch hinzufügen.
  6. Die Gelatine ca. 5 Minuten im kalten Wasser einweichen, auswringen und mit einem Löffel der Kokoscreme leicht erwärmen, bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Nun Löffelweise die Kokoscreme unterrühren, damit sich die Temperatur langsam abkühlt und keine Gelatine-Klumpen entstehen.
  7. Die frische Mango schälen, vom Stein lösen, in Stückchen schneiden und auf dem Keksboden verteilen. Die Kokoscreme darüber verteilen und das Ganze für ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen
  8. Vor dem Verzehr die Mango-Kokos Torte aus der Springform bzw. vom Tortenring befreien. Das Mango Curd auf der Torte verteilen (gerne auch so, dass etwas an den Seiten hinabläuft). Wer möchte, kann gehackte Minze und Kokosraspeln zum Dekorieren der Torte verwenden.
Rezept Hinweise

Hey! Psst! Das selbstgemachte Mango Curd schmeckt nicht nur hervorragend auf der Mango-Kokos Torte. Es eignet sich sogar sehr gut als fruchtiger Brotaufstrich. Ein frisch geröstetes Toastbrot zart bestrichen mit dem mngo Curd. Da kommt man kaum aus dem Schwärmen heraus.

Dieses Rezept teilen
 

So, ich gönne mir jetzt noch ein Stückchen von dem Traum-Törtchen.

Ein Stück der mango-Kokos Torte

In diesem Sinne,

Süße (exotische) Tagträume

Ein Stück der Mango-Kokos Torte