Boah! Ist euch schon mal aufgefallen, dass, wenn wir über das Wetter reden, in den seltensten Fällen zufrieden sind? Es regnet, stürmt oder schneit, wir nörgeln und sehnen uns nach warmen Sonnentagen. Und dann, wie in den letzten Tagen, strahlt die Sonne unermüdlich auf uns hinab und treibt die Temperaturen in die Höhe, und wir sind immer noch nicht zufrieden. Jetzt ist es uns auf einmal zu warm. Zugegeben, mir brummte der Schädel von der Wärme der letzten Tage. Aber glücklicherweise kann man gegen Hitzewallungen etwas unternehmen. Ich, beispielsweise, habe einfach den Ort meiner Entspannung gewechselt. Mal lag ich in meiner Kellerwohnung. Die ist extrem kühl. Die reinste Oase. Dann habe ich mich mit einem eiskalten Waschlappen bewaffnet nach draußen in den Schatten gelegt.  Natürlich geht Erfrischung viel einfacher. Anstatt von einem kühlen Ort zum anderen zu wandern, oder dem schattigen Plätzchen nachzujagen, könnt ihr euch stattdessen ein erfrischendes Pfirsich-Himbeer Joghurteis gönnen. Das hätte ich auch zu gerne getan, nur leider habe ich meine Portion bereits ein paar Tage zuvor aufgefuttert.

Pfirsich-Himbeer Joghurteis

Frische Himbeeren

Entstanden ist diese eiskalte Erfrischung…in meinem Kopf. Mir spukte seid Tagen eine Kreation à la Pfirsich Melba im Kopfe herum. Ihr wisst schon, pochierte Pfirsiche auf cremigem Vanilleeis und mit fruchtigem Himbeermus bedeckt. Nach reichlich Überlegung und Tüftelei (Eigentlich nur weil der Pfirsich sich nach dem Häuten nicht so einfach vom Kern lösen ließ) wurde aus der Idee dieses marmorierte Pfirsich-Himbeer Joghurteis. Und für den gewissen Crunch sorgte ein auf die schnelle zubereitetes Granola.

Eisportionierer, Minzblätter und Deko-Schale

Eine Kugel Pfirsich-Himbeer Joghurteis

*Schnipps* Hier habt ihr das nicht allzu schweißtreibende Rezept für Pfirsich-Himbeer Joghurteis:

Rezept drucken
Pfirsich-Himbeer Joghurteis
Vorbereitung 15 Minuten
Wartezeit 5-6 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 15 Minuten
Wartezeit 5-6 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Pfirsiche einmal kreuzweise einritzen und für 30 Sekunden in kochendes Wasser geben. Danach kalt abschrecken und die Haut abziehen. Das Fruchtfleisch vom Kern lösen und pürieren.
  2. Pfirsichpüree mit dem Joghurt vermischen. Gegebenenfalls könnt ihr noch Puderzucker für mehr Süße hinzugeben.
  3. Für das Einfrieren gibt es nun zwei Möglichkeiten: 1. Himbeeren pürieren, zum Pfirsichjoghurt hinzugeben und kurz verrühren, sodass sich eine leichte Marmorierung bildet. Den Joghurt in eine passende Schale füllen, gut abdecken und über Nacht im Eisfach lagern. 2. Den Pfirsichjoghurt für 5-6 Stunden gut abgedeckt ins Eisfach packen. Jede Stunde den Pfirsichjoghurt herausnehmen gut durchrühren und wieder ins Eisfach stellen. Die Himbeeren pürieren und erst beim letzten Mal Durchrühren hinzufügen.
Rezept Hinweise

Für das Granola könnt ihr Haferflocken (Die Menge bleibt euch überlassen) in einer Pfanne anrösten. Dann gebt ihr ein paar Esslöffel Honig (auch das könnt ihr nach eurem Ermessen entscheiden) und vielleicht ein paar geraspelte Schokostückchen hinzu. Vermischt das Ganze, verteilt es auf einem Teller, und lasst es für einige Minuten im Kühlschrank auskühlen.

Dieses Rezept teilen
 

Oh mein Gott! Wenn man nicht garantiert Gehirnfrost kriegen würde, würde ich mein kleines Köpfchen in der eiskalten Masse vergraben.

Pfirsich-Himbeer Joghurteis im Schälchen

In diesem Sinne,

Eine angenehme Eis-Zeit

Pfirsich-Himbeer Joghurteis