Ping Ping. Ui zwei Nachrichten von meiner Freundin Jessi. Es sind zwei Videos von Torten mit extravagant aussehenden, schokoladigen Dekorationen und ihrer Frage „Welchen machen wir?“. Doch anstatt mich für eine Dekoration zu entscheiden, kommt von mir erstmal die Frage „Für wann?“. Ich weiß, um Kuchen zu backen und zu naschen braucht man eigentlich keinen Grund. So ein Stück Kuchen schmeckt auch, wenn man alleine auf dem Sofa sitzt. Doch dieses gute Stück war ausnahmsweise für Jessis Großmutter bestimmt, die ihren Geburtstag anfang dieser Woche gefeiert hat (an dem ich übrigens netter Weise teilhaben durfte). So weit, so gut. Da ihre Oma zu dieser Feierlichkeit immer einen frischen Erdbeerkuchen serviert, stand für uns fest…keine Früchte. Stattdessen haben wir ordentlich tief in die Trickkiste Kalorienkiste gegriffen und haben diese Raffaello Torte zustande gebracht.

Raffaello Torte

Raffaello Torte

Da steht sie, die zuckersüße Versuchung. Wie frisch aus einem Sonntagsmärchen hier in den heimeligen Garten gebeamt. Na gut! Ein Fingerschnippen hat für die Herstellung der Raffaello Torte leider nicht gereicht. Ein kleines bissl Arbeit steckte schon dahinter. Doch erstaunlicherweise gab es keine mittelschwere bis totale Katastrophe. Ihr müsst nämlich wissen, wenn Jessi und ich backen (und nicht wochenlang vorher ein und dieselbe Torte wieder und wieder üben) dann geht meist irgendetwas schief. Dann wird aus der Torte kurzerhand eine essbare Mini-Version vom schiefen Turm von Pisa. Oder, so ungeduldig wie man manchmal ist, hat man kühlschrankkühlen Pudding mit zimmerwarmer Butter vermischt. Eine ziemlich blöde Idee.

Raffaello Torte

Raffaello Torte

Wir hatten lediglich ein klitzekleines Problem mit der Konsistenz der Kokos-Creme. Das ließ sich aber mit einem kleinen Wundermittelchen beheben. Ich bin gespannt, ob ihr unsere Schummelei im Rezept findet:

Rezept drucken
Raffaello Torte
Vorbereitung 45 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Wartezeit 45 Minuten
Portionen
Stücke
Zutaten
Für den Teig
Für die Kokos-Creme:
Für die Ganache
Für die Dekoration:
Vorbereitung 45 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Wartezeit 45 Minuten
Portionen
Stücke
Zutaten
Für den Teig
Für die Kokos-Creme:
Für die Ganache
Für die Dekoration:
Anleitungen
  1. Die Eier zusammen mit dem Zucker 15 Minuten schaumig schlagen. Danach unter stetigem Rühren das Öl und die Milch hinzufügen. Mehl und Backpulver sieben und unterrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist (Das ist die doppelte Menge Teig, könnt also auch zwei Durchgänge machen).
  2. Den Backofen auf 150°C vorheizen (Umluft). 1 bzw. 2 22er Springformen einfetten und den Teig gleichmäßig darauf aufteilen. Beide Kuchen für 60 Minuten backen.
  3. Wenn die Kuchen durchgebacken und ausgekühlt sind, beide mittig waagerecht durchschneiden. Wenn die Böden nicht gleichmäßig hochgebacken sind, muss eventuell der oberste Boden begradigt werden. Hauptsache ihr habt hinterher 4 gleichgroße Böden
  4. Für die Füllung die weiße Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und mit 200ml Sahne glatt rühren.
  5. Die restliche Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und mit der Schokoladencreme vermischen. 1/3 der Kokosraspeln unterheben (notfalls mit Gelierfix bzw. Quark oder Mascarpone andicken)
  6. Nun könnt ihr mit dem Stapeln beginnen. Legt den ersten Boden mit der Unterseite nach unten und verteilt eine Portion der Kokos-Creme darauf. Zerbröselt 4 Raffaellos darüber und legt den nächsten Boden darauf. Wiederholt den Vorgang bis ihr beim letzten Boden angekommen seid. Den legt ihr mit der Unterseite nach oben.
  7. Erhitzt die Sahne für die Ganache in einem Topf und schmelzt die weiße Schokolade darin. Lasst diese etwas abkühlen und schlagt sie, wenn nötig, nochmals auf. Verteilt die Ganache nun auf der Torte bis diese weitestgehend bedeckt ist. Kühlt die Torte für ca. 15 Minuten und tragt dann erneut eine Schicht der Ganache auf, bis die Torte euren Wünschen entsprechend perfekt aussieht. Kühlt die Torte für weitere 15 Minuten.
  8. Bereitet nun die schokoladige Dekoration vor. Schneidet euch Backpapier zurecht. Es sollte etwas breiter als der Umfang der Torte sein und die Höhe eurer Torte. Schmelzt die dunkle Schokolade im Wasserbad. Tunkt einen Löffel hinein und schwingt diesen kreisförmig über das das Backpapier, sodass ihr viele überlappende Kreise bekommt (Je tiefer ihr den Löffel beim Schwingen haltet, desto dicker werden die Kreise).
  9. Lasst die Schokolade nun leicht antrocknen (sie sollte leicht matt glänzen aber noch biegsam sein). Legt das Backpapier um eure Torte herum und drückt es an. Stellt die Torte nochmals für 10 Minuten in den Kühlschrank und entfernt dann vorsichtig das Backpapier.
  10. Zum Schluss könnt ihr die Oberfläche der Torte noch mit Raffaello, Schokostückchen und Kokosraspeln verzieren
Dieses Rezept teilen
 

Moment, da war noch was! Hier ist das besagte Video-Tutorial für die schokoladige Dekoration.

Raffaello Torte

In diesem Sinne,

wünsch ich euch allen einen märchenhaften Wochenende.

Raffaello Torte