Heute ist ein ganz besonderer Tag. Ich habe beschlossen, den Mittwoch zu meinem persönlichen Marmeladen-Tag zu machen. Marmeladen-Mittwoch klingt doch irgendwie super, oder? Und so einen Tag sollte man mit einem Frühstück im Bett beginnen. Richtig schön mit frischem Brot, Brötchen, oder noch besser, Croissants. Dazu dann ein wenig Butter oder Margarine und, nicht zu vergessen, ein Glas selbstgemachte Marmelade. Das mit dem Frühstück im Bett wird heute nichts bei mir, aber ein Brot mit selbstgemachter Marmelade, Zwetschgen-Marzipan Marmelade um genau zu sein, gönn‘ ich mir trotzdem.

Ein Tablett auf dem ein Glas Zwetschgen-Marzipan Marmelade und ein damit beschmiertes Vollkorntoast angerichtet ist.

Nahaufnahme von der Deko. Die besteht aus Zwetschgen und kleinen gelben Blüten

In dieser Form gefallen mir die Zwetschgen am besten. Schön fein püriert, und mit Marzipan und Zimt verfeinert. Ja okay, diese Zutaten lassen zwar winterliche Gefühle aufkommen. Das ist ein wenig früh, aber bei diesem etwas niederschmetternden Sommer auch nicht weiter tragisch.

Ein Tablett auf dem ein Glas Zwetschgen-Marzipan Marmelade und ein damit beschmiertes Vollkorntoast angerichtet ist. Auf dem Toast liegt ein Messer

Bei meiner letzten Marmelade habe ich Gelierzucker verwendet, der leider nicht in allen Ländern erhältlich bzw. bekannt ist. Also habe ich, wie früher, normalen Kristallzucker genommen. Und das klappt auch, dauert halt nur länger.

Aber überzeugt euch selbst. Hier ist das Rezept für meine Zwetschgen-Marzipan Marmelade:

Rezept drucken
Zwetschgen-Marzipan Marmelade
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Gläser
Zutaten
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Gläser
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Zwetschgen waschen, entkernen und in ganz kleine Stückchen schneiden.
  2. Den Zucker auf die Zwetschgen geben und für 30 Minuten einziehen lassen.
  3. Nach der Wartezeit die gezuckerten Zwetschgen pürieren und brodelnd kochen. Dabei stetig umrühren und nach Belieben Zimt hinzufügen.
  4. Zwischendurch das Marzipan in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Saft einer Zitrone zu den Zwetschgen hinzufügen. Bei Bedarf ruhig nochmals pürieren.
  5. Nach ca. 35 Minuten kann die Marmelade in Einmachgläser gefüllt werden. Die Gläser fest verschließen und die Marmelade auskühlen lassen.
Dieses Rezept teilen
 

Eine Scheibe Vollkorntoast mit Zwetschgen-Marzipan Marmelade. Das Messer liegt noch auf dem Brot und im Vordergrund ist Deko aus Zimtstangen, gelben Blumen und Zwetschgen

Noch etwas Wissenswertes zum Abschluss: Ihr könnt die Marmelade auch mit anderen Früchten herstellen, nur müsst ihr auf deren Pektingehalt achten. Denn Pektin ist ein natürliches Geliermittel. Wenn ihr also Früchte mit wenig Pektin verwendet, muss das irgendwie ausgeglichen werden. Das geht am besten mit frisch gepresstem Zitronensaft.

Man sieht von oben in das Glas mit Zwetschgen-Marzipan Marmelade. Daneben liegt ein bereits fertig beschmiertes Vollkorntaost

In diesem Sinne,

Wünsche ich euch einen angenehmen Marmeladen-Mittwoch.